dasBuch: „Echt englisch“

Facetten eines zwanglosen Wohnstils

Echt englisch

dasBuch:
Heute möchte ich mit euch eine Reise nach England machen und euch das Buch „Echt englisch“ vorstellen. Vielleicht geht es euch ja wie mir und ihr fragt euch auch allzu oft „ wie sieht es hinter den Wänden, Fenstern und Türen aus?“, wenn ihr an schönen Häusern vorbekommt.  Zumindest geht es mir so und ich würde total gerne Mäuschen spielen. Dieses Buch macht es möglich! 21 Hausbesitzer haben für uns ihre Häuser geöffnet und zeigen wie man „echt englisch“ lebt.

 

derInhalt:
Dieses Buch ist in mehrere englische Stile aufgeteilt. Jedem Stil ist ein komplettes Kapitel gewidmet, in dem der Stil beleuchtet, erklärt und anhand von Fotos bildlich dargestellt wird.

Hier ein Überblick der Kapitel, die euch erwarten:

-          Schlichter Stil
-          Exzentrischer Stil
-          „English-Rose“-Stil
-          Landhausstil
-          Klassischer Stil

Zu jedem Kapitel gibt es ausreichend Bilderbeispiele. Die Häuser werden einzeln durch den jeweiligen Hausbewohner vorgestellt.  Diese erzählen die Geschichte von ihrem Haus und was sie daraus gemacht haben.

Was ich sehr gut bei diesem Buch finde ist,  dass es am Ende jedes Kapitels  zu jedem Stil noch eine Seite zu den Gestaltungsprinzipien und eine Seite die „der letzte Schliff“ genannt wird gibt. Unter der Rubrik „Gestaltungsprinzipien“ kann man alles Wissenswerte über den jeweiligen Stil nachlesen. Zum Beispiel, wie dieser sich über die Jahre entwickelt hat. Man bekommt einen guten Überblick wie der Stil bei der Architektur und Innenarchitektur eingesetzt wird und welche charakteristischen Merkmale wichtig sind.

Echt englisch 1

 Bei dem „letzten Schliff“ geht es vor allem um die Inneneinrichtung bzw. Dekoration. Hier werden noch mehr Unterthemen der Innenarchitektur beleuchtet. Es geht dabei schon sehr ins Detail (Porzellan, welche Tagesdecken, Bilder, Schnittblumen usw.).

Ich finde dieses Buch bringt einem die Englischen Stile näher und erklärt sie wunderbar durch die informativen Texte und die zahlreichen Fotos. Auch hier kann man sich wieder die eine oder andere Gestaltungsidee abgucken oder einfach nur inspirieren lassen. Für mich ist es immer sehr spannend zu sehen, wie andere Menschen leben und was sie aus Ihren Häusern gemacht haben.

Das Buch bzw. die Häuser sind auf keinen fall komplett durchdesignt. Viel mehr ist die Inneneinrichtung mit den Hausbewohnern gewachsen und hat sich mit dem Lauf der Zeit entwickelt und gestaltet. Diese Häuser, Wohnungen, Lebensräume sind nicht für ein Hochglanzmagazin zurecht designt worden, sondern ganz aus dem Leben gegriffen und das sieht man auch.

Also viel Spaß beim Blättern, es gibt auf jeder Seite etwas zu entdecken. :-)

 

dieFakten:
Dieses Buch ist von der Autorin Ros Byam Shaw und die Photographien von Chris Tubs. Die Autorin arbeitet als freie Journalistin und als Autorin mehrere Lifestyle-Bildbände. Der Fotograf hat sein Spezialgebiet im Bereich Wohnen und Design. Das Buch hat 192 Seiten, durchgehend farbig und ist 24,5 x 29 cm groß. Es ist in Deutschland für 39,95€ zu haben und die 3. überarbeitet Neuauflage Juni 2014 im Gerstenberg Verlag  erschienen. Damit Ihr es einfach habt, hier noch die ISBN Nummer: 978-3-8369-2799-4.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>