Hans im Glück

 Hans im Glück DüsseldorfUnd weil es mit “Bob und Mary” so schön war, sind wir heute auch wieder in Düsseldorf unterwegs und besuchen den neuen Burgerladen “Hans im Glück”.
Wir bedeutet in diesem Falle, meine bessere Hälfte zum Burger testen und ich für das Design.

dasGesamtkonzept:

Im Vorfeld war ich schon sehr gespannt auf „Hans im Glück“. Diese Franchise-Kette ist durchaus schon bekannt und in Deutschland schon mit ca. 29 Burgergrills vertreten. Seit Neustem eben auch mit einer Filiale im Düsseldorfer Medienhafen. Eigentlich finde ich individuelle Gastronomie schöner  und persönlicher, aber ein gut durchdachtes Konzept und eine gute Umsetzung, kann ebenfalls funktionieren.
In erster Linie bin ich jedoch gespannt, wie sich das “Hans im Glück” zu “Bob und Mary” verhält. Gleich zwei neue Burgerläden in unmittelbarer Nachbarschaft (50 Meter Luftlinie), die sich bei der Preisgestaltung sehr ähneln. Zwar gibt es viele Mittagsbesucher, als Mittagessen sind die Burger jedoch recht teuer. Man überschreitet schnell die 10€- Marke, wenn man einen Burger, Beilage und noch ein Getränk bestellt.
Da ich nicht so oft im Medienhafen bin, behaltet es mal für mich im Auge und gebt bescheid, was sich da so tut ;-).

Das Motto vom Hans im Glück lautet „So glücklich wie ich, gibt es keinen Menschen unter der Sonne!“. Was ich schon mal absolut klasse finde, das irgendwelche schlauen Köpfe sich ein Thema (in diesem Fall ein Märchen) ausgesucht haben und dies als Gestaltungsgrundlage / Marke etc. für ein neues Produkt verwendet haben. Das Einzige. was einen leicht faden Beigeschmack hinterlässt ist, das Hans am Ende mittellos dasteht – zwar glücklich aber mittellos (ist vielleicht nicht ganz geschickt).
Die Marke “Hans im Glück” verspricht dir nun also dich glücklich zu machen und alles für dich zu tun, damit du DEN Burger bekommst, den du dir schon immer gewünscht hast.

dasRaumkozept:

derRaum:
Durchaus eine etwas längere Einleitung, deswegen geht’s jetzt mal los mit dem Design.
An dieser Stelle sollten wir uns jetzt bitte alle mal kurz an unsere Kindheit erinnern, an unsere Oma und Opa, die uns aus einem dicken Märchenbuch die Geschichte von Hans im Glück vorgelesen haben. Das Märchen spielt draußen in der Natur und ein Brunnen spielt eine zentrale Rolle. Genau dies sind die Elemente, die in den Innenraum übertragen worden sind. Man hat das Gefühl, das man in einem kleinen Birkenwald sitzt und ein kleiner Steinbrunnen im Eingangsbereich rundet das Bild ab.
Die Decke ist in GK geschlossen und als Beleuchtung dienen pro Tisch dekorative Pendelleuchten (schwarzer Schirm/ rotes Kabel), ein paar Deckenstrahler und dekorative Wandleuchten. Der Fußboden wurde mit OSB Platten bedeckt, die als Bodenbelag dienen. Die Wände sind mit schönen Designtapeten (Baummotiven) tapeziert oder gestrichen, teilweise findet man auch eine Holzwandverkleidung aus Eiche natur.

derTresen:
Der Tresen ist relativ schlicht gehalten. Man nimmt eigentlich nur die Barplatte war (davor sind Tische positioniert bzw. wachsen diese quasi aus dem Tresen. Tresen und Tische sind in schwarz gehalten. Das Rückbuffet ist komplett aus Vollholz. Es besteht aus einer Wandverkleidung bei der zwei reihen Glasböden für Flaschen etc. drauf montiert wurden.

dieMöblierung &dieDekoration:
Es gibt, wenn ich es richtig gesehen habe, nur Bänke als Sitzmöglichkeit – ohne Rückenlehne und man wird durch die Birkenstämme von seinen Tischnachbarn getrennt. Leider insgesamt nicht so ein gemütliches Sitzen. Als Sitzpolster dient lediglich eine Filzunterlage. Durch die vorteilhafte Banksituationen gehen natürlich viele Gäste in den eigentlich doch überschaubaren Laden. Die Tische sind so wie die Sitzbänke aus einem Schwarzen Material.
Die Saucen sowie Salz, Pfeffer und ein Töpfchen mit einer frischen Kräuterpflanze findet man ordentlich auf einem kleinen Baumstamm dekoriert. Des Weiteren erhält jeder Sitzplatz ein Filzdeckchen.

dasFazit:
Im Großen und Ganzen ein schicker Laden, der auf jeden Fall ab und an einen Besuch wert ist.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>