La Xocolateria – The best croissant in Spain 2014

La Xocolateria BarcelonaHallo ihr Lieben, es ist jetzt schon eine ganz schön lange Weile her, dass ich euch mit Nachschub von interessanten Läden versorgt habe. Die schöne Seite ist, dass ich dieses Jahr schon sehr viel zu tun hatte, was meine Selbstständigkeit betrifft, der Nachteil ihr bekommt jetzt erst den super tollen Laden „La Xocolateria“ aus der wunderschönen Stadt Barcelona präsentiert, den ich während meines Silvesterurlaubs entdeckt habe.
Ich muss euch sagen: Lecker! Vorzüglich! Köstlich!

dasGesamtkonzept:
Ein wunderbarer Schokoladenladen in dem man alles rund um Schokolade und einem süßem Frühstück bekommt. Sei es das “beste Croissant Spaniens” oder sehr leckere Waffeln. Der Laden ist sowohl auf das ToGo-, als auch auf das InHouse-Geschäft ausgelegt. Der Service funktioniert sehr gut, auch wenn es nur ein oder maximal zwei Bedienungen gibt, da man sich alles am Tresen selbst abholt und dort auch bezahlt.

dasRaumkozept:

derRaum:
Der Laden besteht aus ca. 3 aneinandergefügten Räumen mit einer gigantisch hohen Raumhöhe. Die Holzbalkendecke im vorderen Teil begrenzt den Raum optimal. Die sichtbare Lüftungsanlage ist in Kupfer gehalten, das wirkt sehr warm, der Fußboden aus Eichedielen mit Flieseneinlegern rundet das Bild ab.
Der Tresen füllt fast vollständig den vorderen Teil des Ladens aus. Dort sind noch Stehtplätze geschaffen worden für das schnelle Frühstück zwischendurch. Es gibt in dem hinteren Teil noch 3 unterschiedlich große und hohe Tische an denen man dann gemütlich seine Waffel, Croissant oder anderes genießen kann. Ansonsten wurde ebenfalls nicht gegeizt bei der Ausstattung. Aufwendige Raumverkleidungen an allen Wänden und immer die Mischung mit eingesetztem Holz / Spiegel/ Tafel/ Fliese.
Die Toiletten findet man ebenfalls hinter einer aufwendigen Wandgestaltung und die Tür fällt nicht wirklich auf. Das ist mir sowieso generell in Barcelona aufgefallen: das die Türen die zu den WC- Anlagen führen in sehr vielen Läden aufwendig gestalten bzw. so verkleidet waren, dass sie mit der Wandgestaltung verschmolzen sind und nicht offensichtlich präsent waren. Wir mussten auch erstmal die Einheimischen beobachten, bis wir auf die Idee kamen, was sich dahinter verbirgt.

In dem hinteren Teil von “La Xocolateria” gibt es ein wandfüllendes Fliesenbild, auf dem die Weltkarte mit Entdeckerrouten dargestellt ist – in weiß und braun, sehr edel. Des Weiteren befindet sich linker Hand hinter einer Holz / Glasverkleidung noch ein kleines Lager und an der rechten Wand wurde ein moderner Apothekerschrank installiert.
Der zentrale Tisch ist ¾ Hoch und der Unterbau ist dem Apothekerschrank angepasst. Darauf ist eine sehr große quadratische Tischplatte gelegt worden, so dass an jeder Seite locker 3 Personen Platz finden.
Es wurden unterschiedliche, nicht ganz so moderne Lampen eingesetzt, unter anderem auch Glaskugellampen. Zum Stil des Ladens passt es jedoch sehr gut und rundet das Gesamtbild ab.

Jan 2015_2

derTresen: 
Der Tresen besteht aus Eichenholzrahmen mit Fliesen-Füllung. Die Arbeitsplatte war, wenn ich mich recht erinnere, aus dunklem Stein. Darauf war komplett ein Hustenschutz gesetzt, hinter und auf dem die ganzen Köstlichkeiten präsentiert werden. Das Rückbuffet war raumhoch, ebenfalls aus Eiche, mit indirektem Licht und sehr großzügig gestaltet. Es ist zum größten Teil eher dekorativ.

dasFazit:
Insgesamt strahlt der Laden eine schöne Wärme aus und lädt einem zum verweilen ein – und das Croissant ist so gut, man kann gar nicht aufhören zu essen.
Viel Spaß beim Genießen und Erleben!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>