NEW YORK, NEW YORK – dieErste

Le Pain Quotidien, Tresen, Inneneinrichtung In meinem 3. Blogartikel möchte ich euch „Le Pain Quotidien“ vorstellen, dass ich in meinem super tollem New York Urlaub besucht und ausprobiert habe. Hier gab es mehrere Filialen, unsere war die auf der Avenue of the Americas Ecke 50th W.

 

Die weltweit agierende Bakery-Café-Kette “Le Pain Quotidien” hat als Konzept: Zutaten aus biologischen Anbau und Produktion zu verwenden. Somit ist das Essen nicht ganz günstig, aber sehr lecker und mal etwas anderes und besonderes.

Ich möchte euch hier wärmsten die Blaubeermuffins  an Herz legen. Sie sind sehr köstlich.

dasRaumkonzept:

derRaum:
Fußboden aus Holz, Wände in Wischtechnik gestrichen, die Decke war hell und offen, Richtung Industrie Design

derTresen:
aus Vollholz, ich glaube die Arbeitsfläche aus Stein und mit aufgesetzten Stahlregalen.

dieAusgabe aus der Küche:
Ein auf alt getrimmter Schrank als Service Station, das Oberteil besteht aus satinierten Glasscheiben mit eingearbeitet Durchreiche, so dass eine gewisse Transparenz zur Küche entsteht.

dieMöblierung & dieDekoration:
Die Stühle und Tische sind aus Vollholz. Generell wurden  natürliche Materialien verwendet. Alte Sachen als Deko eingesetzt, wie zum Beispiel ein alter Apothekerschrank und alter Herd als Kasse umfunktioniert. Das Geschirr, z.B. Kaffeekanne und Kaffeetasse Französisch angehaucht. Salz und Pfeffer Ensemble und Marmeladenständer etc. passen ins Gesamtkonzept.

Insgesamt ein sehr gelungenes Ambiente wo sich ein langes, ausgedehntes Frühstück lohnt.

Also falls ihr mal rein zufällig in New York seid, Hunger habt und auf der Suche nach einem super gutem Frühstück in einem schönem Ambiente seid, denkt an mich und an das „Le Pain Quotidien“!
Le Pain Quotidien NYC


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>