NEW YORK, NEW YORK – dieVierte

JK- dieInnenarchitektin One Girls Cookies,

Heute mache ich mit euch einen Ausflug nach Brooklyn! Nach dem wir bei eisiger Kälte aber wunderschönem Wetter über die berühmte Brooklyn Bridge gelaufen sind, brauchten wir dringend eine kleine Stärkung und etwas Warmes. Durch Zufall sind wir dann bei „One Girl Cookies“ gelandet.

 

 

dasGesamtkonzept:

Was ich nachträglich herausgefunden habe ist, dass es quasi eine „kleine Kette“ ist und es 2 Geschäfte in New York gibt. Ich möchte euch von dem im “Dumbo” Distrikt berichten, den ihr hier: 33 Main St (Ecke Water), Brooklyn NY 11201 findet. Hinter “One Girl Cookies” versteckt sich eine Bäckerei, die in Ihren Stores selbstgemachten Kuchen, Cupcakes, Törtchen und Kekse etc. vertreibt. Dazu kann man leckeren Kaffee oder Kakao bekommen. Aber es ich auch möglich Torten für besonderen Anlässe oder auch für zu Hause zu bestellen.

Der Raum ist durch den Tresen strukturiert. Dieser wurde zentral in den Raum platziert. Insgesamt war die Einrichtung eher zurückhaltend, klar, modern und ein bisschen vintage. Dadurch stand sehr das Produkt im Vordergrund. Die Farbakzente und ein paar eingestreute alte Möbel & Accessoires verliehen dem Ganzen aber eine angenehme Atmosphäre, so dass man nicht sofort wieder rückwärts raus ging, sondern sich dort durchaus eine längere Weile aufhalten konnte.

dasRaumkonzept:

derRaum:
Der Fußboden ist in Betonoptik/ mittel grau gehalten. Die Wände sind zum größten Teil gestrichen und mit Bildern, Regalen, Wandtatoos & Schriftzügen versehen. Als Highlight gibt es eine große Tapete die New York als Kuchenlandschaft zeigt. Die Decke war wieder komplett offen, was wir schon öfter dort gesehen haben.

derTresen: 
Die Vorderfront und der Sockel waren komplett weiß gefliest. Fast bodentiefe Vitrinen aus Glas und Stahl waren für die Präsentation der Produkte eingelassen. Die Arbeitsplatte ist in Eiche Natur und auf dieser waren teilweise Hustenschütze aufgesetzt (als Glasscheibe und dann in einem hell blauen Rahmen gefasst). Ein Rückbuffet gab es durch die mittige Positionierung im Raum nicht.

dieMöblierung & dieDekoration:
Die Tische und Tischplatten, die zum Teil im Fenster eingezogen sind, sind in Eiche Natur gehalten. Was ich an dieser Stelle anmerken möchte ist, dass dort auf unterschiedliche Sitzhöhen wert gelegt wurde. Die ¾ Stühle sind komplett vintage und als Kontrast hat man die normalen Stühle in Metall weiß gehalten .

dasFazit
Bei “One Girl Cookies” wird alter Charme modern interpretiert. Das Produkt steht im Vordergrund beim Konzept der Innenarchitektur und gibt dem Ganzen einen schönen Rahmen.

Ich hoffe euch hat der Ausflug nach Brooklyn gefallen und bin gespannt, ob von euch schon einer in dem anderen Laden in “Cobble Hill” war.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>